Franziska Johanna Schrörs
Franziska Johanna Schrörs
Perspektivenwerkstatt
Perspektivenwerkstatt

Starke Eltern - Starke Kinder

Der Elternkurs des deutschen Kinderschutzbundes wendet sich an alle Eltern, die die Ideen und Methoden der anleitenden Erziehung kennenlernen wollen. In einer Gruppe von max. 14 Personen (Mütter und Väter) arbeiten wir an Themen wie:

  • Werte und Erziehungsziele
  • Bedürfnisse von Kindern und Eltern
  • Psychische Grundbedürfnisse und psychische Gesundheit
  • Kommunikation und Konflikte
  • Grenzen, Regeln und Konseguenzen
  • Was braucht eine Familie zu ihrem Glück

10 Abende a jeweils 3 Stunden geben Zeit und Raum für theoretischen Input, Arbeit an konkreten, eigenen Beispielen, Übungen und Diskussionen.

Eltern gehen mit Ideen und veränderten Perspektiven nach Hause, haben die Möglichkeit diese umzusetzen und beim nächsten Treffen (wenn sie das wollen) über ihre Erfahrungen zu sprechen.

 

 

Elternkurs 2.0

 

Diese Fortführung und Erweiterung des "Starke Eltern - Starke Kinder" Kurses mit ebenfalls 10 Abenden a 3 Stunden wurde in der Perspektivenwerkstatt erarbeitet.  Eltern, die diesen Kurs besuchen, müssen den Grundkurs besucht haben. Dieses ermöglichst auf einer gemeinsamen Basis weiterzuarbeiten. Vertiefende Arbeit an Themen, Kommunikation, Konfliktlösungen, Stärkung der psychischen Gesundheit, Macht und Verantwortung in der Familie werden ergänzt durch Elemente des systemischen Elterncoachings von Haim Omer und Arist von Schlippe: "Neue Autorität durch Präsenz"

 

 

Kinder im Blick

 

Der Elternkurs für Eltern in Trennung und Scheidung wurde von der Ludwig Wilhelm Universität und der Familiennothilfe in München entwickelt. Der Kurs findet an 7 + 1 Abenden statt und wird von einer Kursleiterin und einem Kursleiter durchgeführt. Die max. Teilnehmerzahl ist 10 Personen, allerdings keine Paare. Väter und Mütter in Trennung sollten optimalerweise an 2 parallelen Kursen teilnehmen.

Ziel des Kurses ist es, Eltern in dieser besonders schwierigen und belasteten Lebenssitution Hilfestellungen zu geben, dass sie ihre Kinder gut im Blick behalten und für sie sorgen können, ohne sie unnötig in den Konflikt der Erwachsenen hineinzuziehen. Kinder wollen und müssen beide Eltern lieben dürfen, das brauchen sie für ihre Entwicklung.

 

 

GETREL (GETRennt lebende ELtern)

Ein Programm für getrenntlebende Eltern, die an einem KiB Kurs teilgenommen haben. Die Anfragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, weiter machen zu wollen, ist für uns Anlass ein Erweiterungs- und Vertiefungsmodul anzubieten. 8 Abende. An jedem Abend gibt es die Möglichkeit Fragen zu den KiB-Methoden zu bearbeiten und neue Elemente kennenzulernen. Die max. Teilnehmerzahl ist 14 Personen.

 

Väter Solo:

allein, getrennt, in besonderen Lebenslagen.

Der Kurs „Väter Solo“ stärkt Väter in besonderen Lebenslagen, in denen es notwendig wird, die gewohnte Haltung und Handlungsweise zu überdenken und neu anzupassen.

Das gilt für alle Väter, die ihre Rolle in einer Paarsituation gelebt haben, und die nun allein leben ebenso, wie für die Väter, die nie mit der Mutter ihres Kindes zusammengelebt haben, aber ihr Kind väterlich begleiten wollen.

Das Ziel des Kurses ist es, die Handlungsoptionen für Väter zu erweitern und die Erziehungskompetenz zu stärken.

Der Kurs findet an 5 Abenden zu je 3 Stunden statt. 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Perspektivenwerkstatt - Tillmann Schrörs